Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

    Benutzerspezifische Werkzeuge

    Sie sind hier: Startseite / FID Afrikastudien / FID Information

    FID Information

    Scroll down for English

    Der Fachinformationsdienst (FID) Afrikastudien baut am wissenschaftlichen Spezialbedarf orientierte fachspezifische Informationsservices für die afrikabezogenen Wissenschaften auf. Der FID wird seit 2016 an der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg in Frankfurt am Main aufgebaut und durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.

    Der FID Afrikastudien erwirbt insbesondere schwer zugängliche Veröffentlichungen von afrikanischen Verlagen. Somit wird sichergestellt, dass Publikationen aus der Region der Forschung zur Verfügung gestellt werden können.

    Ein weiterer Schwerpunkt ist die Entwicklung und Etablierung eines Nachweis- und Rechercheportals, das das gesamte Spektrum fachwissenschaftlicher Informationsdienstleistungen für die Afrikastudien abbildet.

    Mit Hilfe der FID-Lizenzen möchten wir einen Beitrag zur Versorgung der Fachgemeinschaft der Afrikastudien mit lizenzpflichtigen Datenbanken leisten, die in Deutschland bislang keinen Verbreitungsgrad aufweisen.

     

    The SIS African Studies provides specialised information services for disciplines in the humanities and social sciences with a regional focus on Africa. The SIS African Studies is based at the Goethe-University Library in Frankfurt am Main since 2016 and funded by the German Research Foundation.

    The SIS African Studies focusses on the acquisition of publications African publishers that are difficult to access. This ensures that publications from the region can be made available for research.

    A further focus is the development of a reference and research portal that covers the entire spectrum of African Studies research.

    Through these electronic resources, the SIS African Studies provides exclusive access to digital media from African publishers which has been previously unavailable in Germany.